Anzeigen von Allgemein (167)

Die Eigenschaften eines Motorboots

Motorbetriebene Boote gibt es in den unterschiedlichsten Größen, sie sind unterschiedlich komfortabel eingerichtet und mit mehr oder weniger PS ausgestattet. Bevor Sie sich für ein Motorboot entscheiden, sollten Sie sich im Klaren sein, welche Zwecke das Boot erfüllen und in welcher Preisklasse es sich befinden soll.

Die verschiedenen Typen von Motorbooten

Ein Motorboot kann als Verdränger oder als Gleiter konzipiert sein. Ein Verdränger bleibt beim Fahren hinter der Bugwelle. Er verdrängt genau die Wassermenge, welche seinem eigenen Gewicht entspricht. Der Gleiter hingegen kann seine eigene Bugwelle hinter sich lassen. Er verdrängt in diesem Fall eine geringere Wassermenge. Das Boot gleitet scheinbar auf dem Wasser, der Wellenschlag ist niedriger. Im Falle eines Verdrängers wird vom statischen Auftrieb gesprochen, während der Gleiter nach dem Prinzip des dynamischen Auftriebs agiert.
Deutschland

FLYBRIDGE MOTORBOOT

 

19.950 €

Breite: 2,45m/ Länge: 7,49m/ Gebrauchtboot/

500 Sichtungen, davon 1 heute

Deutschland

Yamarin

 

38.000 €

Breite: 2,6/ Länge: 7,4/ BJ: 1999/ Gebrauchtboot/

337 Sichtungen, davon 1 heute

Deutschland

Campion Explorer 585

 

15.100 €

Breite: 1,60m/ Länge: 5,85m/ BJ: 1990/ Gebrauchtboot/

725 Sichtungen, davon 0 heute

Polen

CWA 690 WT

 

24.300 €

Breite: 2,5 m/ Länge: 7,25 m/ BJ: 2016/ Neuboot/

536 Sichtungen, davon 0 heute

Deutschland

Four Winns

 

34.500 €

Breite: 2.59/ Länge: 6.65/ BJ: 2010/ Gebrauchtboot/

1142 Sichtungen, davon 0 heute

Deutschland

Unbekannt

 

6.500 €

Breite: 2,20/ Länge: 7,00/ BJ: Ca 1985/ Gebrauchtboot/

1028 Sichtungen, davon 0 heute

Niederlande

Stahlboot, Recomo Werft / NL – Marne Kruiser

 

28.000 €

Breite: 3,05m/ Länge: 9,00m/ BJ: 1979/ Gebrauchtboot/

958 Sichtungen, davon 0 heute

Deutschland

Sunbird Typ Cuddy 200

 

14.000 €

Breite: 2,31/ Länge: 5,84 m/ BJ: 1994/ Gebrauchtboot/

2710 Sichtungen, davon 1 heute

Deutschland

Jeanneau Cap Camarat 625 WA

 

17.900 €

Breite: 2,45 m/ Länge: 6,40 m/ BJ: 2003/ Gebrauchtboot/

2669 Sichtungen, davon 0 heute

Spanien

Bani 7,50 open

 

45.000 €

Breite: 2,78/ Länge: 7,50/ BJ: 2003/ Gebrauchtboot/

901 Sichtungen, davon 0 heute

Deutschland

Arbeitsboot „Cora“

 

38.000 €

Breite: 3,3/ Länge: 9,10/ BJ: 2005/ Gebrauchtboot/

1793 Sichtungen, davon 1 heute

Deutschland

Fidego 950

 

29.000 €

Breite: 3,1/ Länge: 9,5/ BJ: 1980/ Gebrauchtboot/

3039 Sichtungen, davon 1 heute

Schweiz

Italcraft carina

 

4.500 €

Breite: 280/ Länge: 700/ BJ: 1985/ Gebrauchtboot/

1717 Sichtungen, davon 0 heute

Deutschland

Premiere 2014! Neu- Konsolenboot Angelboot BalticLiner 2330 CenterConsole W...

 

13.890 €

Breite: 2,55/ Länge: 7,10m/ BJ: 2014/ Neuboot/

4340 Sichtungen, davon 0 heute

Oesterreich

Jeanneau Cap Camarat 6,5 WA Serie 2

 

 

Breite: 2,49/ Länge: 6,59/ BJ: 2014/ Gebrauchtboot/

3595 Sichtungen, davon 2 heute

Deutschland

Maxum 2700 SCR

 

29.500 €

Breite: 2,95/ Länge: 8,76/ BJ: 1994/ Gebrauchtboot/

4775 Sichtungen, davon 1 heute

Deutschland

Nordic Ocean Craft 550

 

18.000 €

Breite: 2,39/ Länge: 5,50/ BJ: 2014/ Neuboot/

2549 Sichtungen, davon 0 heute

Deutschland

BalticLiner 1411 Angler + Trailer + Motor 25 PS – Neu – Konsole...

 

8.150 €

Breite: 1,80m/ Länge: 4,30m/ BJ: 2014/ Neuboot/

4269 Sichtungen, davon 0 heute

Deutschland

BalticLiner 1411 Angler + Trailer + Motor 15 PS – Neu – Konsole...

 

7.050 €

Breite: 1,80m/ Länge: 4,30m/ BJ: 2014/ Neuboot/

8914 Sichtungen, davon 0 heute

Deutschland

Sea Ray 315 / 280 Da

 

64.900 €

Breite: 2,89/ Länge: 9,46/ BJ: 2003/ Gebrauchtboot/

1372 Sichtungen, davon 1 heute

Italien

Sessamarine, Key-Largo 19

 

12.000 €

Breite: 2,15 m/ Länge: 5,43 m/ BJ: 2003/ Gebrauchtboot/

3372 Sichtungen, davon 0 heute

Seite 1 von 71 2 3 7

Welche Vorteile und Nachteile weisen die Verdränger und die Gleiter auf

Verdränger: Ein Verdränger benötigt eine relativ geringe Motorisierung, um seine Höchstgeschwindigkeit zu erreichen. Er gilt als sparsam im Verbrauch. Der Lauf ist weicher als bei einem Gleitboot. Gleiter: Der Gleiter erreicht ein Vielfaches seiner Rumpfgeschwindigkeit. Bei rauem Wasser ist allerdings der Aufschlag auf die Wasseroberfläche mitunter stärker. Gegebenenfalls kann die theoretisch maximale Geschwindigkeit nicht ausgefahren werden. [h4]Der Zusammenhang zwischen dem Gewicht und der Gleitfähigkeit[/h4] Die Frage, ob ein Boot ins Gleiten kommen kann, hängt vom Verhältnis zwischen dem Gewicht und der Motorleistung ab. Sind die Wasserfahrzeuge bautechnisch für das Gleiten geeignet, ihr Gewicht ist jedoch zu hoch, dann spricht man von einem Halbgleiter. Folgende Gleichung muss als Voraussetzung für das Gleiten erfüllt sein: Gewicht des Bootes in kg / Motorleistung in PS < 16 Bei einem Wert zwischen 22 kg/PS und 41 kg/PS spricht man von einem Halbgleiter. Dank des verkleinerten Widerstandes durch den sich unter dem Boot aufbauenden Staudruck ist die Fahrtgeschwindigkeit höher als die Rumpfgeschwindigkeit. Motorkreuzer mit einer Länge von mehr als 9 Metern sowie einer starken Motorisierung sind meistens als Halbgleiterkonstruiert. Weist das Boot eine Länge über 18 Metern auf, dann handelt es sich höchstwahrscheinlich um einen Verdränger.

Familienausflug, romantische Bootsfahrt oder Abenteuer mit Freunden?

Das Angebot an unterschiedlichen Motorbooten ist sehr vielseitig. Sie finden kompakte Cruiser für vier Personen, Kajütboote für die Familienfeier oder auch sportliche Jet-Skis. Die Frage nach der zulässigen Personenanzahl hängt von der Boots-Konstruktion und dem Fahrgebiet ab. Auf vielen Modellen sind Kajüten vorhanden, sodass Sie optional auch an Bord übernachten können.

Die Geschwindigkeit der Motorboote?

Klassischerweise wird die Geschwindigkeit in Knoten angegeben. Ein Knoten entspricht 1,852 km/h. Die Einheit wurde von der Seemeile, einer Streckenangabe, abgeleitet. Eine Seemeile ist identisch mit der Angabe "1852 Metern". Motorboote erreichen Geschwindigkeiten von 10, 20, 30 oder mehr Knoten. Je ruhiger die See ist, je stärker der Motor ist und je leichter das Boot ist, desto höher ist die Maximalgeschwindigkeit.

Der Spritverbrauch der Motorboote

1. Für kleine bis mittlere Zweitakt-Boote wird von folgender Faustformel zu Abschätzung des Spritverbrauchs ausgegangen: Spritverbrauch in Litern pro Stunde = PS-Zahl : Faktor Als Faktor wird ein Wert zwischen 2 und 3 genutzt. 2. Für kleine bis mittlere Viertakt-Boote wird von folgender Faustformel zur Abschätzung des Spritverbrauchs ausgegangen: Spritverbrauch in Litern pro Stunde = PS-Zahl : Faktor Als Faktor wird ein Wert zwischen 4 und 5 genutzt. Bezüglich der genauen Werte des Faktor besteht unter Experten Uneinigkeit. Die Angabe für den Spritverbrauch bezieht sich auf die Nutzung der maximalen Leistung. Der Spritverbrauch eines Zweitakters ist unter Volllast demnach höher als im Falle eines Viertakters.

Die jährlichen Kosten für das Boot

Bevor Sie ein Motorboot kaufen, müssen Sie sich einen Überblick über die Kosten verschaffen. Im Folgenden haben wir eine Zusammenfassung der wichtigsten, regelmäßigen Ausgaben erstellt: Typ: Motorboot / Länge 5 bis 6 Meter
  • Haftpflichtversicherung: 500 Euro
  • Liegeplatz und Winterlager (Berlin): 700 Euro
  • Reinigen, Vorbereitung Winterlager: 300 Euro
  • Mehrkosten für Urlaub und Ausflugsfahrten mit dem Boot (zusätzliche Kosten Liegeplatz, Transport usw.): 1.000 Euro
  • Reparaturen und Anstrich: 800 Euro
  • Ausgaben für Kraftstoff: 1.000 Euro

______________________________________

Gesamtkosten pro Jahr: 4.300 Euro

Welches Bootszubehör benötige ich?

Möchten Sie das Boot selbst an Land transportieren, dann benötigen Sie ein Fahrzeug mit Anhängerkupplung und einen Trailer. Sie sind dadurch flexibel bei der Planung von Ausflügen. Entscheidend ist, auf das zulässige Zuggewicht des Fahrzeugs zu achten. Alternativ müssen Sie für den Transport ein Automobil oder einen Trailer mieten. Zubehör ist an Bord vor allem für den Komfort, die Sicherheit und den Spaßfaktor erforderlich. Unter anderem benötigen Sie Navigationssysteme, Beleuchtungseinrichtungen und Rettungsinseln.

Eine Kaufberatung: Welche Punkte muss ich beim Kauf beachten?

Bekannte Bootshersteller für Motorboote

Das schwedische Unternehmen Anytec stellt Motormotorboote mit einer Länge von rund 5,70 Meter bis 8,80 Meter her. Die Werft Airon Marine fertigt Boote mit einer Länge von mehr als 16 Metern. Weitere bekannte Hersteller sind Dominator Yachts, Admiral Yachts und Abacus Marine.

Entscheidend für den Kaufpreis: Das Alter des Bootes und sein Zustand

Motorboote können lange Nutzungsdauern erreichen, was einen Kauf als Gebrauchtmodell lukrativ werden lässt. Achten Sie auf eventuell notwendige Reparaturen sowie den allgemeinen Zustand. Fragen Sie gezielt nach Vorschäden.

Kann ich auch ein defektes Boot kaufen?

Können Sie sich einen Überblick über die notwendigen Arbeiten verschaffen und verfügen Sie über das erforderliche handwerkliche Geschick, dann stellt ein Boot mit Beschädigungen kein Problem dar. Recherchieren Sie im Internet über die zu erwartenden Kosten für die Ersatzteile, die Lieferzeiten betragen in der Regel nur wenige Tage. Es ist von Vorteil, wenn der Verkäufer nachweist, dass er das Boot regelmäßig hat warten lassen. Zu den erforderlichen Arbeiten gehört unter anderem der jährliche Ölwechsel vor dem Einlagern, sodass der Motor vor der Säure geschützt wird, die sich im Laufe des Jahres im Öl gesammelt hat.

Die verschiedenen Führerscheine für Boote

Sportbootführerschein Binnen

Für Fahrten auf Binnengewässern benötigen Sie ab einer Motorleistung von 15 PS den Sportbootführerschein Binnen.

Sportführerschein See

Der Sportführerschein See kostet rund 300 Euro.

Sportseeschifferschein

Den Sportseeschifferschein benötigen Sie unter anderem zum Führen von gewerblichen Sportbooten.

5 Tipps für die Auswahl der passenden Motorboote

  • Nutzen Sie die vorhandenen Bilder und fordern Sie gegebenenfalls weitere Fotos an.
  • Vergleichen Sie unterschiedliche Angebote in Bezug auf die Bootsgröße, die zulässige Personenanzahl und die Motorleistung.
  • Achten Sie auf ausreichenden Schlafplatz für alle Passagiere.
  • Fragen Sie nach eventuellen Vorschäden nach.
  • Sehen Sie sich das Boot vor dem Kauf genau an.

Ergebnisse verfeinern

    1.  
    2.  
    1.  
    2.  
    3.  
    4.  
    5.  
    6.  
    7.  
    8.  
    9.  
    10.  
    1.  
    2.  
    3.  
    4.  
    5.  
    1.  
    2.  
    3.  
    4.  
    5.  
    6.  
    7.  
    8.  

Boote.de – So verkauft man Boote…

Ihr Inserat auf Boote.de


  • Inserat auf der Topadresse Boote.de
  • Startseiten Platzierung - Neue Inserate
  • Präsentation Ihres Bootes mit bis zu 8 Fotos
  • Täglich Tausende potentielle Käufer
  • Über 1.000.000 Seitenaufrufe pro Monat
  • Modernste Marktplatztechnologie
  • Topplatzierungen bei Google, Yahoo, Bing, ...
  • Support und Hilfe: Wir sind für Sie da!
  • Ihre Bootsanzeige ist sofort online

Sichere Zahlung und Datenschutz


Sie haben Fragen?

Boote.de Support

Boote Toplisten

Motorboot verkaufen

Motorboot verkaufen

Inserieren Sie in wenigen Schritten direkt ohne Registrierung Ihr Motorboot und profitieren Sie von der enormen Reichweite der Topadresse Boote.de - Deutschlands Bootsbörse

Anzeige aufgeben
Segelboot verkaufen

Segelboot verkaufen

Inserieren Sie in wenigen Schritten direkt ohne Registrierung Ihr Segelboot und profitieren Sie von der enormen Reichweite der Topadresse Boote.de - Deutschlands Bootsbörse

Anzeige aufgeben
Kleinboot verkaufen

Kleinboot verkaufen

Inserieren Sie Ihr Schlauchboot, Jetski oder sonstiges gebrauchtes Kleinboot und präsentieren Sie jetzt in wenigen Schritten Ihr gebrauchtes Boot auf Boote.de - Deutschlands Bootsbörse.

Anzeige aufgeben
Ihre Merkliste
Schließen