Kanus

Was ist ein Kanu?

Ein Kanu ist ein sportliches Boot, welches in Europa für Ausflüge und auf Wettkämpfen zum Einsatz kommt. In der Vergangenheit sowie bei vielen einheimischen Inselstämmen wurden beziehungsweise werden die Boote für den Fischfang und das Übersetzen an Land genutzt.

Die zwei Hauptarten der Kanus

Die Gruppe der Kanus unterteilt sich in die Kanadier und die Kajaks. In einem Kanadier dienen Stechpaddel der Fortbewegung. Sie fahren sitzend oder kniend. In einem Kaja setzen Sie ein Doppelpaddel ein, um Geschwindigkeit aufzunehmen.

Die verschiedenen Arten der Kanus

Kajak mit geschlossenem Deck: Die Kajaks verfügen über eine Sitzluke. Das Fahren erfordert ein wenig Übung, ist unter fachkundiger Anleitung jedoch schnell erlernt.

Offener Kanadier: Im Wettkampf, beispielsweise beim Freestyle, sind die Grenzen zwischen den Kajaks und den Kanadiern verschwommen. Ein Kanadier kann unter Umständen mit einem geschlossenem Deck ausgestattet sein.

Wettkampfboote: Wettkämpfe werden unter anderem im Kanuslalom, im Freestyle und im Wildwasserrennsport ausgetragen.

Tourenboote: Tourenboote können für mehrere Personen Raum bieten und werden im Freizeitbereich genutzt.

Wildwasserkanadier: Dank der knienden Position ist die Kraftübertragung im Kanadier besser. Sattelsitze verbessern bei Wildwasserkanadiern die Gewichtsverteilung und die Bootskontrolle. Bei extremen Fahrsituationen sorgen Oberschenkelgurte oder Kniegurte für den Halt im Boot.

Baidarka: Die Baidarkda stellt eine Zwischenform dar. Sie kann sowohl sitzend mit Doppelpaddel als auch kniend mit Steckpaddel gefahren werden.

New

16′ Tourenkanu Bausatz

|
Länge: 5,00 m
equalizer 589 Aufrufe0 heute
equalizer 586 Aufrufe0 heute
New

15′ Kanu Bausatz

|
Jahr: 2013 | Länge: 4,60 m
equalizer 824 Aufrufe1 heute