Anzeigen von Kielboot (62)

Was ist ein Kielboot?

Ein Segelboot, welches an der Rumpfunterseite mit einem schwerem Ballastkiel (Flosse) ausgestattet ist, wird als Kielboot bezeichnet. In der Regel wird der Kiel aus Gusseisen oder Blei gefertigt. Es ist an der tiefsten Stelle des Rumpfes angebracht und wird fest mit dem Schiffsrumpf verschraubt. Die Bedeutung des Kiels wird offensichtlich, wenn man das Gewicht des Kiels berücksichtigt: Der Kiel nimmt einen Anteil von bis zu 50 Prozent am Gesamtgewicht des Bootes ein.
Deutschland

Stöberl Akros

 

6.000 €

Breite: 2.10m/ Länge: 9.20m/ BJ: 1988/ Gebrauchtboot/

642 Sichtungen, davon 1 heute

Niederlande

Sirius

 

9.600 €

Breite: 2,75/ Länge: 7,9m/ BJ: 1974/ Gebrauchtboot/

464 Sichtungen, davon 2 heute

Deutschland

Hallberg Rassy

 

33.500 €

Breite: 2,87/ Länge: 9,36/ BJ: 1977 ,Nr: 525/ Gebrauchtboot/

410 Sichtungen, davon 0 heute

Deutschland

Dehler Varianta 18 VA 18

 

17.600 €

Breite: 2,40/ Länge: 5,75/ BJ: 2013/ Gebrauchtboot/

605 Sichtungen, davon 1 heute

Deutschland

Werft Rostock Doppelender

 

45.000 €

Breite: 3,30/ Länge: 12,95/ BJ: 1938/ Gebrauchtboot/

605 Sichtungen, davon 2 heute

Deutschland

Varianta K3 VA166 von Dehler

 

3.900 €

Breite: 2,10 m/ Länge: 6,40 m/ BJ: 1969/ Gebrauchtboot/

697 Sichtungen, davon 1 heute

Deutschland

Monas Competition mit Trailer

 

6.900 €

Breite: 1,92/ Länge: 7,00/ BJ: 1985/ Gebrauchtboot/

1096 Sichtungen, davon 3 heute

Dänemark

Carat 34

 

20.000 €

Breite: 3,31/ Länge: 10,25/ BJ: 1991/ Gebrauchtboot/

1064 Sichtungen, davon 2 heute

Oesterreich

Neptun 24

 

2.950 €

Breite: 2,5/ Länge: 7,3 m/ Gebrauchtboot/

1188 Sichtungen, davon 1 heute

Deutschland

Trio Boata Schweden

 

39.500 €

Breite: 3,60 m/ Länge: 9,60 m/ BJ: 1988/ Gebrauchtboot/

200 Sichtungen, davon 0 heute

Zugvogel / Werft Marder

 

2.500 €

Breite: ca. 2,50 m/ Länge: ca. 5 m/ BJ: 1967/ Gebrauchtboot/

882 Sichtungen, davon 1 heute

Deutschland

JEANNEAU SUN ODYSSEY 32.2

 

49.000 €

Breite: 3,0/ Länge: 9,5/ BJ: 2001/ Gebrauchtboot/

1404 Sichtungen, davon 1 heute

Deutschland

Drachen Boerreson

 

10.500 €

Breite: 1,95/ Länge: 8,9/ BJ: 1988/ Gebrauchtboot/

1161 Sichtungen, davon 0 heute

Deutschland

Sunbeam 22

 

1.000 €

Gebrauchtboot/

3211 Sichtungen, davon 3 heute

Deutschland

Victoire 22

 

3.000 €

Breite: 2,10/ Länge: 6,50/ BJ: 1966/ Gebrauchtboot/

2484 Sichtungen, davon 4 heute

Deutschland

Morgan OutIsland 333

 

39.500 €

Breite: 3,61/ Länge: 10,06 m/ BJ: 1979/ Gebrauchtboot/

1044 Sichtungen, davon 2 heute

Seite 1 von 31 2 3

Unterschiedliche Arten der Kielboote

Die Kategorie der Kielboote umfasst die Segelyachten und die offenen Kielboote. Segelyachten sind abgesehen von den Katamaranen stets als Kielboot konstruiert. Der Kiel verhilft den Segelbooten zu einer guten Stabilität und schützt vor dem Kentern. Das Stehaufmännchen-Prinzip bewirkt, dass sich nach einer Kenterung das Boot wieder selbstständig aufrichten kann.

Drei unterschiedliche Kielboot-Typen

Unterschiede lassen sich vor allem an der Konstruktionsform des Kiels erkennen:
  • Flügelkiel: Der Flügel stellt eine spezielle Form der Kielbombe dar. Er wird zur Nutzung von hydrodynamischen Vorteilen eingesetzt. Sinnvoll ist der Flügelkiel vor allem bei hohen Geschwindigkeiten, bei niedriger Bootsgeschwindigkeit kann er bremsend wirken. Der Tiefgang ist relativ gering, wodurch Sie die Boote auch in seichten Gewässern fahren können.
  • Kimmkiel: Der Kimmkiel setzt sich aus kurzen Kielflossen zusammen. Die Bauteile sind beidseitig der Mittelschiffslinie angebracht. Dieser Bootstyp wird gerne in Küstengewässern mit großem Tidenhub oder im Wattenmeer eingesetzt, da er trockenfallen kann. Kimmkiele erleichtern den Transport auf dem Bootstrailer.
  • Schmaler Kiel mit Kielbombe: Die Kielbombe befindet sich am unteren Ende des Flossenkiels. Sie wird aus einem Material mit einer hohen Dichte gefertigt, wodurch sie verhältnismäßig schwer wird. Oftmals kommen Blei oder Eisenlegierungen zum Einsatz. Das aufrichtende Moment ist beim Kentern von Vorteil. Bei der Auswahl der Boote müssen Sie in einem hohen Maße auf den Tiefgang achten, um das Kielboot in den ausgewählten Gewässern fahren zu können. Ist der Tiefgang geringer, dann muss das Gewicht der Bombe höher sein, um nach dem Prinzip des Hebelarms das gleiche aufrichtende Moment zu erhalten. Ein niedriges Gewicht wirkt sich positiv auf die Segeleigenschaften aus.

Der Unterschied zwischen Kielbooten und Jollen

Die Jolle gehört nicht zu den Kielbooten. Sie erreicht das aufrichtende Moment nicht durch die Gewichtsstabilität sondern durch den Wasserdruck, welcher auf den Bootsboden wirkt. Der Boden ist flach gebaut.

Für wie viele Personen ist ein Kielboot konstruiert?

Eine generelle Aussage über die maximale Personenanzahl kann aufgrund der stark unterschiedlichen Größen nicht gegeben werden. Sie müssen im Einzelfall in den Bootsunterlagen nachlesen, wie viele Personen in Abhängigkeit von der Gewässerform mitfahren dürfen. Entscheidend ist die CE-Seetauglichkeitseinstufung. Sie basiert auf der Unterteilung der Gewässer in die Kategorien A, B, C und D. Zwar hängt die genaue Einteilung von diversen Faktoren wie der Wellenhöhe ab, in einer ersten Näherung können Sie sich allerdings an folgendem Schema orientieren:
  • A: Hochsee
  • B: außerhalb von Küstengewässern
  • C: küstennahe Gebiete
  • D: geschützte Gewässer, beispielsweise ein See
In den Bootsunterlagen ist für die verschiedenen Gewässer angegeben, wie viele Personen sich an Bord befinden dürfen. Die Darstellung erfolgt in der Form: A5B7C10D12. In diesem Fall dürfen 5 Personen in Gewässern der Kategorie A, 7 Personen in Gewässern der Kategorie B, 10 Personen in Gewässern der Kategorie C und 12 Personen in Gewässern der Kategorie D fahren.

Die Geschwindigkeit der Kielboote

Ein Kielboot kann hohe Geschwindigkeiten von mehr als 20 km/h erreichen. Die Nennung der Geschwindigkeit kann in km/h und in Knoten erfolgen. Ein Knoten entspricht einer Seemeile pro Stunde. Die Längeneinheit Seemeile stellt eine Distanz von 1.852 Metern dar. Aus diesen Angaben resultiert die Beziehung: 1 Knoten = 1,852 km/h

Wichtige Informationen rund um den Kauf der Kielboote

Das Maximalalter der Kielboote ist hoch

Ein Kielboot ist eine Investition in die Zukunft. Bei guter Pflege und optimalen Bedingungen realisieren Sie Nutzungszeiten von mehreren Jahrzehnten. Zwar müssen Sie zwischenzeitlich Instandsetzungsarbeiten vornehmen, die Boote können jedoch meistens mit verhältnismäßig wenig Aufwand wieder einsatzbereit gemacht werden.

Die Vielfalt an Boots-Herstellern

Jeanneau in Frankreich stellt die verschiedensten Segelboote her. Viele der Werften haben sich auf mehrere Bootsformen spezialisiert, wie sich an Elan aus Slowenien und Beneteau aus Frankreich zeigt.

Wie schlimm sind Beschädigungen am Boot?

Wenn Sie ein gebrauchtes Kielboot erwerben, dann müssen Sie sich oftmals mit der Frage beschäftigen: "Welche Beschädigungen kann ich kostengünstig reparieren?" Generell ist es wichtig, dass ein Boot frei von Schäden ist. Die Funktionstüchtigkeit und die Sicherheit müssen zu jedem Zeitpunkt gewährleistet sein. Kleine Kratzer stellen sicherlich kein großes Risiko dar, müssen jedoch im Rahmen von regelmäßigen Sichtkontrollen beobachtet werden.

Sind Ersatzteile beim Kielboot leicht zu beschaffen?

Im Allgemeinen bestehen keine Probleme, für ein Boot Ersatzteile zu besorgen. Sind Sie unterwegs, dann müssen Sie je nach Art des Bauteils und dem Lieferort mit bis zu 3 Tagen Lieferzeit rechnen. Im Extremfall können Lieferzeiten von 7 bis 14 Tagen entstehen, was jedoch selten der Fall ist.

Ist für das Kielboot ein Führerschein erforderlich?

Ob ein Führerschein erforderlich ist, hängt vom zu befahrenden Gewässer und dem Antrieb ab. Beachten Sie, dass für einzelne Gewässer abweichende Regelungen gelten können. Unabhängig davon, ob ein Führerschein Pflicht ist, er ist in jedem Fall sinnvoll. Im Rahmen der Kurse erlernen Sie sicherheitsrelevante Fähigkeiten und können die Boote nach einer Einweisung sicher lenken.

Welches Zubehör benötige ich für das Kielboot?

An Bord sollten sich stets Rettungswesten befinden. Viele Bootsführer unterschätzen die Gefahren des Meeres, da auch gute Schwimmer im Notfall eine Unterstützung benötigen.

Der Transport des Kielbootes

Liegt das Gesamtgewicht von Trailer und Boot unterhalb von 2 Tonnen, dann ist der Transport mit einem PKW möglich. Höhere Gewichte erfordern die Nutzung eines Kleinlasters.

3 Tipps für den Bootskauf

  1. Tipp 1 Legen Sie vor der Auswahl des Bootes fest, in welchen Gewässern Sie fahren möchten.
  2. Tipp 2 Berücksichtigen Sie, ob ein Führerschein erforderlich ist.
  3. Tipp 3: Führen Sie eine Probefahrt durch, beziehungsweise seien Sie bei einer Probefahrt an Bord, um die Funktionstüchtigkeit und das Fahrverhalten kennenzulernen.

Ergebnisse verfeinern

    1.  
    2.  
    1.  
    2.  
    3.  
    4.  
    5.  
    6.  
    7.  
    8.  
    9.  
    10.  
    1.  
    2.  
    3.  
    4.  
    5.  
    1.  
    2.  
    3.  
    4.  
    5.  
    6.  
    7.  
    8.  

Boote.de – So verkauft man Boote…

Ihr Inserat auf Boote.de


  • Inserat auf der Topadresse Boote.de
  • Startseiten Platzierung - Neue Inserate
  • Präsentation Ihres Bootes mit bis zu 8 Fotos
  • Täglich Tausende potentielle Käufer
  • Über 1.000.000 Seitenaufrufe pro Monat
  • Modernste Marktplatztechnologie
  • Topplatzierungen bei Google, Yahoo, Bing, ...
  • Support und Hilfe: Wir sind für Sie da!
  • Ihre Bootsanzeige ist sofort online

Sichere Zahlung und Datenschutz


Sie haben Fragen?

Boote.de Support

Boote Toplisten

Motorboot verkaufen

Motorboot verkaufen

Inserieren Sie in wenigen Schritten direkt ohne Registrierung Ihr Motorboot und profitieren Sie von der enormen Reichweite der Topadresse Boote.de - Deutschlands Bootsbörse

Anzeige aufgeben
Segelboot verkaufen

Segelboot verkaufen

Inserieren Sie in wenigen Schritten direkt ohne Registrierung Ihr Segelboot und profitieren Sie von der enormen Reichweite der Topadresse Boote.de - Deutschlands Bootsbörse

Anzeige aufgeben
Kleinboot verkaufen

Kleinboot verkaufen

Inserieren Sie Ihr Schlauchboot, Jetski oder sonstiges gebrauchtes Kleinboot und präsentieren Sie jetzt in wenigen Schritten Ihr gebrauchtes Boot auf Boote.de - Deutschlands Bootsbörse.

Anzeige aufgeben
Ihre Merkliste
Schließen